Charpashey - Schau Dich um!

Das Goethe-Institut Kalkutta (Indien) führte seit 2007 zusammen mit ECOMOVE International das Langzeit-Projekt „Charpashey“ durch. „Charpashey“ heißt auf Bengalisch „Schau Dich um!“ und war im Jahr 2008 das Motto eines Fotowettbewerbes sowie eines Theaterstücks für Kinder in Kalkutta und Hamburg.

In 2009 wurde das Projekt fortgeführt: „Charpashey II“ wendete sich mit einem Kurzfilm-Projekt (1-Minute-Filme) an Schulkinder im Alter von 13-16 Jahren. Hierbei wurde eines der beliebtesten Medien von Schülerinnen und Schülern genutzt: Die Handykamera. In Kalkutta und Hamburg gingen die Schüler auf Entdeckungsreise in ihrer Nachbarschaft, um Mikrofilme zu Umweltthemen aus zwei verschiedenen Kulturkreisen zu drehen.

Das Projekt hatte das Zie, Kinder aus beiden Ländern dazu ermutigen, ihre unmittelbare Umwelt gezielter wahrzunehmen und ihre Aufmerksamkeit auf bisher unbemerkte Aspekte zu lenken. Es sollte dazu beitragen, eine kulturelle Brücke zwischen Indien und Deutschland zu bauen und jungen Menschen in beiden Ländern ein Gefühl für die globale Verantwortung einer nachhaltigen Entwicklung zu geben. Die Besonderheit ist hierbei die Einbeziehung moderner, digitaler Medien, durch die ein interaktiver Austausch der Erfahrungen ermöglicht wird.

In Hamburg nahmen folgende Schulen an dem Projekt teil:

  • Gymnasium Allermöhe
  • Rudolf-Roß-Gesamtschule Hamburg
  • Gesamtschule Hamburg-Harburg
  • Albert-Schweizer-Schule (Klein Borstel)

Offizieller Beitrag zur UN-Dekade für nachhaltige Bildung