Über uns

ECOMOVE International ist eine deutschlandweit und international agierende Non-Profit-Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, eine Bildung für nachhaltige Entwicklung über die Nutzung von (neuen) Medien zu unterstützen. Seit 2001 ist ECOMOVE in der BNE mit zahlreichen Projekten tätig und versucht mit seiner Arbeit, Nachhaltigkeitsthemen innovativ und anspruchsvoll zu vermitteln. Mit seiner Arbeit möchte ECOMOVE globales Lernen fördern und gleichzeitig wichtige Fragen des nachhaltigen Lebens in der Öffentlichkeit präsent halten.

ECOMOVE führt Bildungsprojekte durch, organisiert Filmveranstaltungen, stellt Filmreihen zusammen und bietet unterstützende Dienstleistungen an. Die Organisation basiert auf einem Zusammenschluss von sechs angesehenen internationalen Umwelt Filmfestivals und setzt sich für die Nutzung hochwertiger Medien als wichtiges Instrument der Umweltbildung und öffentlichen Diskussion weltweit ein. Dabei arbeitet ECOMOVE eng mit internationalen Kooperationspartnern wie beispielsweise dem Goethe-Institut, arte, dem BUND, Greenpeace oder der AG Kino-Gilde zusammen.

Im Jahr 2001 fand erstmalig das "ECOMOVE - Festival Internationaler Umwelt Film Festivals" in Berlin statt, ein „Best-of“-Festival der sechs ECOMOVE-Mitgliedsfestivals. In der Folge wurde dieses Festival während der Rio+10-Konferenz in Johannesburg/Südafrika (2002), in Berlin (2003) sowie im Rahmen der EXPO in Aichi/Japan (2005) realisiert. Seitdem werden zahlreiche Filmveranstaltungen sowie Medien- und Bildungsprojekte von ECOMOVE initiiert und durchgeführt.

ECOMOVE bietet darüber hinaus zahlreiche Dienstleistungen wie etwa die Organisation von Filmveranstaltungen, Weiterbildungen, themenspezifische Filmvermittlung oder Erstellung von filmischen Gutachten an. Mit seinen übergreifenden Aktivitäten richtet sich ECOMOVE an engagierte Film- und Medienschaffende, an Bildungsinstitutionen, Umweltverbände und an ein interessiertes Publikum auf nationaler und internationaler Ebene.