Vocals for Refugees

Gemeinsam für die Integration von Flüchtlingen – VOCALS FOR REFUGEES ist ein Projekt, das sich mit der einzigen Sprache der Welt beschäftigt, die alle Kulturen und Menschen eint: der Musik. Gelebte Integration und vereinendes Erlebnis: die Stationen des Projektes sind so vielfältig, wie die Menschen, die daran teilnehmen.

Wir möchten ein positives Signal senden und sagen: „Deutschland heisst Menschen aller Kulturen willkommen.“ Wir möchten für dieses aktuelle gesellschaftliche Thema emotional sensibilisieren. VOCALS FOR REFUGEES ist ein musikalisches Projekt, welches lokal agiert, aber bundesweit und über die Landesgrenzen hinaus sichtbar wird.

Musikvideo "Vocals for Refugees"

Music Camp

Im Rahmen des Projekts wird in Zusammenarbeit mit der BEECHWOOD Musikschule in Buchholz i.d.N.integratives Music Camp für junge Flüchtlinge im Alter von 12 bis 27 Jahren realisiert. Die Gruppe besteht aus Flüchtlingen und junge Musikinteressierte ohne Migrationshintergrund aus der Region. Das Camp bietet das, was verbindend interkulturell am Besten funktioniert: das gemeinsame Musizieren. Das Camp löst kulturelle Barrieren und Hürden – führt zusammen und schult auf natürliche Art und Weise Akzeptanz.

Music Video

Das große, fulminante Highlight des Projektes ist die Produktion eines Musikvideos, in Kooperation mit einem deutschen Künstler. Die Verhandlungen laufen bereits... Bleibt gespannt, bleibt dabei! Es wird groß!

Videobotschaft von Adesse

Ziel des Projekts: Integration

Bei der Initiative VOCALS FOR REFUGEES stehen die Akzeptanz und die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund im Vordergrund. Die Toleranz unter den Mitmenschen für Andersartigkeit und neue Kulturen in Niedersachsen sollen gestärkt werden.

Das Projekt möchte jungen geflüchteten Erwachsenen in der Region einen musikalischen Zugang zur deutschen Kultur und die persönliche Integration in die Kommune Buchholz aufzeigen. Diese jungen Menschen sollen einen neuen Zugang und neue Umsetzungsmöglichkeiten zum Thema deutsche Kultur und Integration in die Gesellschaft erhalten und damit Interesse an der aktiven Zukunftsgestaltung in einem neuen Land, im privaten und schulischen Bereich entwickeln. Viele eingereiste Menschen mit Migrationshintergrund leben inzwischen in Niedersachsen. Zehntausende Menschen sind längerfristig in unterschiedlichen Regionen des Landes untergebracht. Diese Menschen müssen in die Gesellschaft, in Ausbildungsbereiche und Unternehmen integriert werden. Auch in Buchholz und im gesamten Land Niedersachsen sind einige Hundert Flüchtlinge; Erwachsene, Kinder und Jugendliche, ansässig, die in unsere Lebenswelt integriert und abgeholt werden wollen.