Refugees in Motion

Das Projekt „Refugees in Motion“ ruft in insgesamt 12 Städten/Gemeinden Niedersachsens Integrationsinitiativen ins Leben. In jedem Ort haben Gruppen bestehend aus geflüchteten und ortsansässigen Jugendlichen im Rahmen eines Work-Camps ihre Vorstellung von Integration und kultureller Vielfalt zum Ausdruck gebracht. Dies ist auf verschiedenste kreative Weise geschehen: Musik, Video, Foto, Tanz – alles war möglich. Die Work-Camps wurden von den lokalen Projektpartnern und ECOMOVE zusammen organisiert und von professionellen Musikern, (Medien-)Pädagogen, Kameraleuten, Fotografen, etc. durchgeführt. Eine erste Präsentation der Ergebnisse der Gruppen (Musikstücke, Kurzfilme, Fotoausstellung) gab es im März. Das Projekt weckt Neugierde auf die jeweils andere Kultur und lenkt diese spielerisch in verschiedene Ausdrucksformen. Auf diese Weise soll sowohl Integration der Geflüchteten, als auch das Kennenlernen der fremden Kulturen durch die Ortsansässigen unterstützt werden. In 2019 ging „Refugees in Motion“ in die zweite Runde!

¬ www.refugeesinmotion.de         ¬ www.facebook.com/refugeesinmotion

Gefördert von